Mit professioneller Hand – Schule

Hassan Ismail leitet seit dem 07.01.2015 das vor drei Jahren ins Leben gerufene Projekt “Funkensprung” am Berufskolleg in Leverkusen Opladen.

Im Projekt wurden Schülerinnen und Schüler, die als schulmüde galten, intrinsisch motiviert und mittels Bildung in ihrer Persönlichkeit gestärkt. Das Projekt hat erfolgreich das Bildungs- und Qualifizierungsstreben der Schülerinnen und Schüler gefördert und im Zuge dessen haben sie selbst zahlreiche gesellschaftlich bedeutende Projekte realisiert.

So haben die Schüler z.B. eine Fotoausstellung zum Thema „Hippies“ veranstaltet, für die sie sich selbst aufwendig ablichteten. Sie bauten einen Fitnessraum an ihrem Berufskolleg und richteten diesen ein. Sie entwickelten einen Film über das Thema „Vorurteile“, für den in Deutschland, in Österreich, in Belgien, in Luxemburg und in der Schweiz gedreht wurde. Und sie veranstalteten ein einmonatiges Sportevent, das in den Pausen an ihrer Schule stattfand und von den Schülerinnen und Schülern des Berufskollegs rege angenommen wurde.

Das Bemerkenswerte des Projektes “Funkensprung” ist seine Konzeption: die Schülerinnen und Schüler machen im wahrsten Sinne des Wortes Schule. Die Lehrer fungieren lediglich als Impulsgeber und Bezugspersonen. Die Klasse verfügt über folgende Ämter, die von den Schülern selbst besetzt werden: eine Lehrerin und ein Lehrer, zwei Richter, zwei Pflichtverteidiger, die Klassenanwaltschaft, zwei Notenschreiber, zwei Personen, die eine Task Force (Problemlösungsgruppe) bilden, sowie weitere Abteilungen, die nach Bedarf für spezifische Aufgaben gebildet werden und aus mindestens zwei Personen bestehen, wie z.B. eine Designabteilung, eine Sportgeräteabteilung, eine Budgetabteilung.

Teile diesen Artikel

Share on email
per E-Mail
Share on facebook
über Facebook